Das Erste berichtet in den Tagesthemen zum BTHG

Am Mittwochabend um 22:15Uhr wurde unser Gründungsmitglied Raul Krauthausen in den Tagesthemen zum BTHG interviewt.

Der Schwerpunkt lag auf dem Zwangspoolen – ein_e Assistent_in für mehrere Menschen mit Behinderung – ein normalen Alltag so zu bestreiten oder zur Arbeit zu gehen – so unvorstellbar!

Video zum BTHG

 

Das Erste berichtet in der Tagesschau zum BTHG

Heute hat unsere Beraterin, Jenny Bießmann, ein Interview für die ARD Tagesschau gegeben.

Zum Thema wurde die Kritik zum (Bundesteilhabegesetz) BTHG – das Zwangspoolen . Die Kritik ebbt nicht ab – Aktivist_innen sind weiterhin wachsam und laut – natürlich auch wir!

Video zum BTHG

Demo Inklusionstage BMAS 2016

Am Donnerstag haben sich einige Menschen mit Behinderung für eine kurze Aktion vor dem BCC getroffen. Für uns waren Hanna und Jenny dabei. Es wurde gegen den Entwurf des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) demonstriert. Das BMAS hat das Gesetz in einer Arbeitsgruppe größtenteils erarbeitet. Es soll große Verbesserungen für Menschen mit Behinderung bringen, leider können wir diesem noch nicht zustimmen.

Warum waren wir aber überhaupt bei der Aktion dabei? Hier sind 2 der Kernpunkte gegen die wir unter anderem sind:

Laut dem Entwurf zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) sollen Menschen mit Assistenzbedarf, wenn sie in Nachbarschaft oder dem gleichen Bezirk wohnen, sich ihre Assistent_innen, teilen (Zwangspoolen). Zum Beispiel wenn sie ins Kino gehen wollen (Problem, was ist wenn sich einer einen Horrorfilm anschauen möchte und die andere Person einen Liebesfilm?) oder zu einem Fußballspiel. Auch Menschen mit Behinderung sind individuen und haben ihre wünsche und Vorstellungen!

Auch das Wunsch – und Wahlrecht muss erhalten bleiben, Menschen mit Behinderung haben genauso ein recht zu sagen wo und wie sie leben wollen – dies steht auch in der UN BRK in Artikel 19!

Freya, Statue of Liberty im Rollstuhl von ISL Deutschland, war auch dabei. Sandra Meinert aus dem ZSL Köln und Freya gingen kurz auf Tuchfühlung:

Demo Inklusionstage BMAS 2016

Wir freuen uns, wenn wir uns bei nächsten Aktionen sehen und wir dabei noch lauter werden! Ganz nach dem Motto: „Nichts über uns ohne uns!“

klick hier: Protest-Performance zu Inklusionstagen

Berlin (kobinet) Zu Beginn der Inklusionstage strahlte heute vor dem Eingang zur Kongresshalle am Berliner Alexanderplatz eine Nachbildung der Freiheitsstatue – im Rollstuhl. Sie war Mittelpunkt einer Protest-Performance von mehr als 50 Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen, die das von der Regierung beabsichtigte Teilhabegesetz in der jetzigen Form ablehnen. Der Berliner Aktivist Raul Krauthausen warnte die Besucher der zweitägigen Veranstaltung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales vor drohenden Verschlechterungen der Lebenssituation behinderter Menschen.

Aktiv bei AbilityWatch

Unsere Beraterin Jenny Bießmann, ist vielseitig aktiv – natürlich auch im behindertenpolitischen Bereich. Bei AbilityWatch ist sie eine von vielen aktiven Menschen, welche sich für eine Verankerung des „Sozialen Modells“ von Behinderung in der Gesellschaft engagieren, also weg vom „Fürsorgesystem bzw. Medizinischen Modell“.

Aktuelles Schwerpunktthema von AbilityWatch ist natürlich das Bundesteilhabegesetz!

Um das Interview zu lesen, hier lang!

In Leichter Sprache, hier lang!

Menschen das Magazin heute zum Bundesteilhabegesetz

Heute mit den großen Protesten zum Bundesteilhabegesetz und 3 exemplarischen Beispielen was sich für Menschen mit Assistenzbedarf ändern wird, wenn das Gesetz so kommt, wie es im Kabinett bereits beschlossen wurde!

Hier der link zum Beitrag

https://www.zdf.de/menschen-das-magazin/menschen-das-magazin-schaut-kritisch-auf-das-neue-bundesteilhabegesetz-45527860.html