Workshop Sexualität und Assistenz

Der Workshop „Sexualität und Assistenz“ wird für Arbeitgeber’innen und Arbeitnehmer*innen getrennt angeboten,
geleitet wird er von Patrizia Kubanek.
Bei Fragen oder Interesse schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@akse-ev.de oder rufen Sie uns an: 030 – 398 202 180.


Seminar für Arbeitgeber*innen

Liebe Assistenznehmerinnen und Assistenznehmer.

Kennt ihr das? Unsere Assistenz ist die beste und sie ermöglicht uns ein autarkes Leben, aber manchmal… Manchmal wünschen wir uns einfach niemanden um uns herum. Niemanden der uns zum ersten Date begleitet. Niemanden der in der Wohnung ist, wenn wir mit unserem Partner Sex haben wollen. Niemanden, der es mitbekommt, dass wir uns mit unserem Partner streiten.
Aber manchmal brauchen wir sie eben nach dem Sex. Und dann entstehen manchmal unangenehme Situationen. Oder wir trauen uns nicht, unseren Vorlieben nach zu gehen, weil wir nicht wissen, wie wir es unserer Assistenz sagen können.

In diesem Workshop erarbeiten wir mögliche Lösungen zu Fragen wie, „wie sage ich es meiner Assistenz?“ oder „wie vermittel ich zwischen Assistenz und Partner?“, oder „Partner oder Assistenz, wer hat welche Rolle?“. Gerne erarbeiten wir auch noch andere themenverwandte Fragen von euch.

Ich freue mich auf Euch Patrizia

Das Seminar für Arbeitgeber*innen ist am 30.8 von 11-17Uhr (Preis pro Person 75Euro*)

Download als PDF

* Es kann über das persönliche Budget gezahlt werden, wer dieses nicht hat und die Summe nicht aufbringen kann, melde sich bitte bei uns um eine individuelle Lösung zu finden!


Seminar für Arbeitnehmer*innen

Liebe Assistentinnen und Assistenten.

Es gibt Situationen im Arbeitsalltag als Assistenz, da wird von euch erwartet, zeitgleich präsent und unsichtbar zu sein. Speziell, wenn euer Assistenznehmer/in sich verliebt, datet oder eine Partnerschaft eingeht. Oder es ist schwer eine „professionelle Distanz“ zu wahren, wenn der/die Assistenznehmer/in Liebeskummer hat. Manchmal verändert sich dann auch die Arbeitsbeziehung, wenn ein neuer Mensch im Leben des/der Assistenznehmers/ Assistenznehmerin tritt und die beiden eine Paarbeziehung

leben. Aber auch wenn es um die bloße Sexualität des/der Assistenznehmer/in geht, entsteht oft viel Unsicherheit auf beiden Seiten. Es kommen Fragen auf, wie „darf ich das machen? Muss ich das machen? Gehört das zu meinen Aufgaben als Assistenz?“

In diesem Workshop möchte ich mit euch über diese Unsicherheiten sprechen, über die „darf ich, kann ich, muss ich“. Dabei möchte ich mit euch zusammen mögliche für euch passende Lösungen erarbeiten und alle eure Fragen erörtern. Ihr habt die Möglichkeit, alles zu fragen, was ihr euch bisher nicht getraut habt.

Ich freue mich auf euch. Patrizia

Das Seminar für Arbeitnehmer*innen ist am 31.8 von 11-17uhr (Preis pro Person 75Euro**)

Download als PDF

**Es kann von den Arbeitgeber*innen gezahlt werden, wenn Du im Arbeitgebermodell beschäftigt bist.
Wenn du bei einem Assistenz/Pflegedienst arbeitest sprich mit deinen Chefs ob Finanzierungsmöglichkeiten bestehen! Wenn du Selbstzahler*in bist und dies nicht aufbringen kannst, sprich uns an, wir finden individuelle Lösungen!


Seminarleitung

Meiin Name ist Patrizia Kubanek.
Ich bin 38 Jahre alt und komme aus Düsseldorf. Ich habe spinale Muskelatrophie und lebe mit meiner 24 Stunden Assistenz. Ich arbeite als Teamkoordinatorin in einem privaten Assistenzdienst und bin nebenher noch selbstständig als Sexualberaterin für Menschen mit Behinderungen. Als diese berate ich oft sowohl Menschen mit Behinderung aber auch Angehörige oder Mitarbeiter von Institutionen und leite Workshops. Ich berate zu Sexualität, Partnerschaft, Liebe, Liebeskummer und allen damit verwandten Themen. Aber auch zu Sexualerziehung von Kindern mit Behinderung und nachschulischer Entwicklung der Kinder mit Behinderung. Sowie zu Assistenz und Pflege und Sexualität.