AbilityWatch startet Telefonaktion für Bundesteilhabegesetz

Diese Woche ist die letzte Möglichkeit auf das Bundesteilhabegesetz einfluss zu nehmen, deshalb startet AbilityWatch heute nochmal mit einem Aufruf, welchen wir sehr gerne teilen und unterstützen.

Ruft die zuständigen Abgeordneten an und sprecht mit diesen oder den Mitarbeiter_innen – Liste mit Nummern

Ihr seid euch unsicher was ihr fragen sollt? Die AbiliyWatch Menschen haben auch dafür eine Lösung:

Mögliche Fragen:

1. Stimmt es, dass die im Teilhabegesetz geplanten Verbesserungen für
Menschen mit Behinderung beim Sparvermögen und bei der
Partnerfreistellung nicht für alle behinderten Menschen gelten sollen?

2. Ist es richtig, dass ich als Partner eines behinderten Menschen, der
einen hohen Pflegebedarf hat und wegen seiner Behinderung nicht mehr
arbeiten gehen kann, weiterhin fast mein gesamtes Vermögen bis auf ca.
600,00 € abgeben muss?

3. Kann es mit dem geplanten Teilhabegesetz passieren, dass Menschen
ihre notwendige Assistenz jetzt mit anderen behinderten Menschen teilen
müssen, also mit irgendwelchen Fremden ihre Freizeit und ihr Leben
verbringen müssen und nicht mehr aussuchen können, wer sie pflegt?

4. Ist es nach dem neuen Gesetz tatsächlich immer noch möglich, dass
behinderte Menschen gezwungen werden, gegen ihren Willen in Heimen zu leben?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*